Zurück zu Vorsorge und Nachlass

Nachlass ordnen

Die Zukunft klä­ren und damit der Zeit vor­aus sein

Mit einer Nach­las­s­ord­nung (mitt­ler­wei­le auch “Death Clea­ning” genannt) brin­ge ich mit Ihnen zusam­men Über­blick in Ihre eige­nen Doku­men­te und Besitz­tü­mer — unab­hän­gig von einem bestehen­den Tes­ta­ment, indem oft “nur” das Wich­tigs­te geklärt ist. Häu­fig ist das (inne­re) Cha­os nach einem Trau­er­fall ohne­hin unüber­schau­bar und Ihre Lie­ben sind mit dem Aus­sor­tie­ren der hin­ter­las­se­nen Din­ge über­for­dert — und trau­ri­ge Fami­li­en­aus­ein­an­der­set­zun­gen gibt es schon genug.  Sor­gen Sie mit einer Nach­las­s­ord­nung dafür, dass es erst gar nicht zu sol­chen unglück­se­li­gen Situa­tio­nen kommt.

Gemein­sam schaf­fen wir nach und nach einen genau­en Über­blick über Ihre per­sön­li­chen Ange­le­gen­hei­ten und die Auf­tei­lung der Din­ge, die Ihnen am Her­zen lie­gen. Und dann ist geklärt, was blei­ben und wo (bei wem) es blei­ben soll. Und wenn Sie dies mit Ihren Lie­ben abstim­men, wis­sen Sie auch schon zu Leb­zei­ten, ob Sie über den Ver­bleib der Din­ge rich­tig ent­schie­den haben. Dar­über hin­aus wird klar sein, was nach Ihnen getrost ent­sorgt wer­den kann, ohne dass die Hin­ter­blie­be­nen ein schlech­tes Gewis­sen haben müssen.

  • Sie kön­nen beru­higt in die Zukunft schauen.
  • Es ist alles gere­gelt, wie Sie es möchten.
  • Sie wis­sen, wie (und dass) es weitergeht.

 

“Ist der ers­te Schritt getan, wird der Weg sichtbar.”

(Verf. unbek.)

Den­ken Sie auch recht­zei­tig dar­an, für den even­tu­el­len Not­fall eine Ihren Vor­stel­lun­gen ent­spre­chen­de Rege­lung zu tref­fen. Alle not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen hier­zu erfah­ren Sie hier.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.alles-ordentlich.de/alles-ordentlich/nachlass-ordnen/