Zurück zu Vorsorge und Nachlass

Nachlass sichten

Die Ver­gan­gen­heit nicht ver­ges­sen, aber sanft los­las­sen und sich lie­be­voll erin­nern. Es ist schwer, sich mit der Abwick­lung des Nach­las­ses eines gelieb­ten Men­schen zu befas­sen. Auf­grund mei­ner Erfah­run­gen mit der Pfle­ge­be­dürf­tig­keit mei­ner Eltern, deren Haus­halts­or­ga­ni­sa­ti­on und Beglei­tung auf ihren letz­ten Weg weiß ich, dass die­se Zeit nicht ein­fach zu bewäl­ti­gen ist und kann Ihnen ein­fühl­sam und ver­ständ­nis­voll zur Sei­te stehen.

“Hal­te nicht mit einer Hand die Ver­gan­gen­heit fest,
denn Du brauchst bei­de Hän­de für die Zukunft”
(Verf. unbek.)

 

Sorg­sam und respekt­voll sor­tie­ren wir Klei­dung und per­sön­li­che Din­ge aus. Das bedeu­tet nicht gleich­zei­tig, die­se zu ent­sor­gen. Behut­sam schau­en wir, was noch in gute Hän­de wei­ter­ge­ge­ben wer­den kann.

Hin­zu kom­men vie­le ver­meint­li­che Neben­ar­bei­ten, an die nicht immer sofort gedacht wer­den. Ger­ne beglei­te ich Sie bei die­sen oft emo­tio­nal schwie­ri­gen Erle­di­gun­gen, zum Beispiel:

  • Behör­den­an­ge­le­gen­hei­ten sorg­fäl­tig abwickeln.
  • Ver­trä­ge, Ver­si­che­run­gen und Mit­glied­schaf­ten dau­er­haft kündigen.
  • Bank­ver­bin­dun­gen löschen und Finanz­an­la­gen umschrei­ben lassen.
  • Etwai­ge Aus­zah­lun­gen oder ding­li­che Über­ga­ben an Erben abwickeln.
  • Wich­ti­ge Doku­men­te und per­sön­li­che Unter­la­gen sich­ten und ordnen.
  • Digi­ta­le Doku­men­te, Infor­ma­tio­nen und Online-Zugänge nach­weis­lich löschen.
  • Den PC-Inhalt (Fest­plat­ten) end­gül­tig und nach­weis­lich vernichten.
  • Den Haus­halt respekt­voll auflösen.
  • Einen not­wen­di­gen Umzug (Senio­ren­heim, klei­ne­re Woh­nung etc.) organisieren.
  • Per­sön­li­che Begleitung.

Auf Wunsch wer­de ich für Sie den kom­plet­ten Nach­lass erfas­sen und über­sicht­lich auflisten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.alles-ordentlich.de/alles-ordentlich/nachlass-sichten-und-ordnen/